21.01.2020, 18:00 Uhr

Schwere Verletzungen Pkw-Fahrer wird unter Sattelzug eingeklemmt

(Foto: Kzenon/123rf.com)(Foto: Kzenon/123rf.com)

Schwere Verletzungen erlitt ein 50-jähriger Angestellter aus dem Landkreis Eichstätt bei einem Unfall auf der Autobahn A9 am Dienstagmorgen, 21. Januar.

BAAR-EBENHAUSEN Ein 69-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen war mit seinem Sattelzug vom Parkplatz Baarer Weiher kommend auf die A9 in Richtung München eingefahren und missachtete beim Einfädeln auf den rechten Fahrstreifen den nachfolgenden Verkehr. Der 50-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig seine Geschwindigkeit von etwa 140 km/h verringern und fuhr auf den Sattelauflieger auf. Sein Audi A3 verkeilte sich dabei im Heck des Aufliegers, der Fahrer selbst wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Zur Unfallaufnahme musste der rechte und mittlere Fahrstreifen für eine Stunde gesperrt werden, es kam zu einem Rückstau von fünf Kilometern, bis die mittlere Spur wieder freigegeben werden konnte. Die Bergungsarbeiten dauerten bis 12.30 Uhr an, der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 50.000 Euro geschätzt, der 69-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.


0 Kommentare