22.10.2019, 10:02 Uhr

Eingriff in den Straßenverkehr Motorradfahrer schreckt absichtlich Reitpferd

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Pferd scheute, eine Reiterin wurde verletzt.

DEGGENDORF Bereits am Montag, 14. Oktober, nachmittags, waren zwei Reiterinnen im Bereich Geiersberg/Gailberg unterwegs. Beide führten ihre Pferde an den Zügeln.

Ein vorerst unbekannter Motorradfahrer fuhr an die Pferdeführerinnen heran, gab Gas und vollzog mit dem Motorrad ein „Wheely“. Ein Pferd scheute und ging durch. Eine der Reiterinnen fiel zu Boden und verletzte sich dabei.

Wenige Tage später ritten die Damen wieder aus und wieder kam der gleiche Motorradfahrer den Pferden sehr nahe. Jetzt aber konnte die Geschädigte das Kennzeichen des Motorrades ablesen.

Nun wird gegen den Fahrer wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.


0 Kommentare