06.12.2019, 10:05 Uhr

Handel mit Betäubungsmittel Marihuana in Asylbewerberunterkunft

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Kripo Deggendorf führt derzeit, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf, ein Ermittlungsverfahren gegen einen 33-jährigen gambischen Staatsangehörigen wegen unerlaubten Handel mit Marihuana und der Abgabe von Marihuana an minderjährige Personen.

BÖBRACH Am Mittwoch, 4. Dezember, wurde der durch das Amtsgericht Deggendorf erlassene Durchsuchungsbeschluss vollzogen. Hierbei wurden im Zimmer des 33-Jährigen mehrere verpackte Marihuana-Einheiten aufgefunden. Somit konnte der Anfangsverdacht des unerlaubten Rauschgifthandels untermauert werden.

Der Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Deggendorf der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Diese ordnete die Untersuchungshaft an. Im Anschluss wurde der 33-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare