21.10.2019, 16:47 Uhr

Für Generationenwechsel gerüstet Starke grüne Liste für Kelheimer Kreistag – Frauenüberschuss statt Frauenquote

(Foto: Sebastian Paintl)(Foto: Sebastian Paintl)

Der Kreisverband Kelheim Bündnis 90/ Die Grünen hat seine Kandidatenliste für die anstehende Kommunalwahl im März 2020 aufgestellt. Zur Aufstellungsversammlung in Abensberg reisten die grünen Mitglieder aus dem ganzen Landkreis an. Um einen korrekten Ablauf zu garantieren, hatten die Kelheimer dem Grünen Bezirksrat Markus Scheuermann aus Landshut das Amt des Wahlleiters übertragen. Bei straffem Zeitplan, aber ausgelassener Stimmung, leitete Scheuermann die Versammlung souverän und konnte nach drei Stunden eine vollständige Kreistagsliste bestehend aus 60 Kandidatinnen und Kandidaten plus Ersatzleuten zur finalen Abstimmung freigeben.

ABENSBERG Während andere Parteien noch über Frauenquoten diskutieren, gilt bei den Grünen schon seit 1986 die paritätische Besetzung von Listen. Die Kelheimer Grünen halten nicht nur das Frauenstatut ein, sondern präsentieren sogar eine Liste mit Frauenüberschuss. Die Spitzenkandidaten sind die Mainburger Ortsvorsitzende Olivia Kreyling sowie das grüne Urgestein Richard Zieglmeier aus Abensberg. Er sei „sehr zufrieden, dass unsere Liste sowohl neue als auch erfahrene Bewerber beinhaltet. Damit haben wir uns für den zukünftigen Generationenwechsel gut positioniert.“ Kreyling ergänzte, dass „die Liste erfreulicherweise ein Abbild des Landkreises darstellt. Die Kandidaten kommen aus allen Ecken des Kreises, viele Berufsbilder sind vertreten, die Altersstruktur weist eine beachtliche Bandbreite auf – alles in allem eine ausgewogene und starke Liste.“

Am Ende feierten die Anwesenden das Ergebnis, als attraktives Angebot für die Wählerinnen und Wähler im Landkreis Kelheim.


0 Kommentare