12.12.2019, 13:49 Uhr

Über 30 Millionen Euro Landkreis Erding profitiert von höheren Schlüsselzuweisungen

Heimatabgeordnete Ulrike Scharf. (Foto: Büro Ulrike Scharf)Heimatabgeordnete Ulrike Scharf. (Foto: Büro Ulrike Scharf)

Der Landkreis Erding wird auch im Jahr 2020 von den Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern profitieren.

ERDING „In diesem Jahr fließen 30.738.680 Euro in unsere Region“, so die Heimatabgeordnete Scharf. Die kreisangehörigen Gemeinden erhalten zusammen 15.202.424 Euro, der Landkreis 15.536.256 Euro. Damit steigen die Schlüsselzuweisungen im Vergleich zu 2019 insgesamt weiter an.

Bayernweit steigen die Schlüsselzuweisungen um 150 Millionen Euro auf rund 4,05 Milliarden Euro – und damit auf ein neues Rekordhoch von über 4 Milliarden Euro. Insbesondere finanzschwächere Gemeinden können ihre Verwaltungshaushalte nachhaltig stärken. Grundlage für die Zuweisungen sind die Steuereinnahmen der betreffenden Kommunen aus dem Jahr 2018. Die Schlüsselzuweisungen ergänzen die eigenen kommunalen Steuereinnahmen. Sie sind die wichtigste staatliche Zahlung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleiches und können frei verwendet werden.

„Mit insgesamt 2,59 Milliarden Euro können wir unseren Gemeinden in Bayern 2020 so viel Geld zur Verfügung stellen wie noch nie zuvor“, betont Ulrike Scharf. Und sie erklärt weiter „von den stark gestiegenen Schlüsselzuweisungen werden alle Bürgerinnen und Bürger in Bayern und im Landkreis Erding profitieren. Mit Hilfe dieser Gelder können wichtige Projekte in unserer Region finanziert und damit auch umgesetzt werden.“


0 Kommentare