12.12.2019, 14:37 Uhr

„Temporär 2020“ „Der Nino aus Wien“ und „Fättes Blech“ kommen 2020 nach Neustadt – Kombitickets zum Sonderpreis

„Der Nino aus Wien“ kommt nach Neustadt (Foto: Pamela Rußmann)„Der Nino aus Wien“ kommt nach Neustadt (Foto: Pamela Rußmann)

Für die Kulturreihe „Temporär“ holt die Stadt Neustadt an der Donau auch 2020 wieder hochkarätige Künstler nach Neustadt: Am 31. Juli präsentiert „Der Nino aus Wien“ Songwriter-Sound in schönstem Wiener Dialekt und am 7. August 2020 bringt die Brass-Band „Fättes Blech“ Stimmung in den Stadtgraben.

NEUSTADT AN DER DONAU Von 16. bis einschließlich 23. Dezember 2019 gibt es ein besonderes Weihnachtsangebot: Zum Sonderpreis von 30 Euro gibt es zwei Tickets, eines für jedes Konzert (statt 34 Euro bei Einzelkauf). Dieses Angebot gilt nur vor Weihnachten und nur in der Stadtkasse im Rathaus.

„Der Nino aus Wien“ steht bereits seit über zehn Jahren auf der Bühne. Der österreichische Liedermacher, der mit dem „Amadeus Austrian Music Award“ ausgezeichnet wurde und mehrfach dafür nominiert war, gehört inzwischen zu den musikalischen Größen des modernen Austropop. Seine Texte erzählen von Geschichten aus dem Leben, mal heiter, mal tiefgründig. Am 31. Juli 2020 gibt es die Band rund um den „Bob Dylan vom Praterstern“, wie ihn die österreichische Presse bezeichnet, live im Neustädter Stadtgraben zu hören. Das Ticket kostet 16 Euro im Vorverkauf beziehungsweise 18 Euro an der Abendkasse.

Traditionelle Blasmusik dürfen die Zuschauer nicht erwarten, wenn am 7. August 2020 „Fättes Blech“ ihren mitreißenden Sound nach Neustadt bringen: Statt Walzer und Marschmusik präsentiert die Brass-Band eigene, moderne Arrangements von bekannten und aktuellen Hits mit Einflüssen aus Hip-Hop, Pop, Reggae und Jazz. Von internationalen Festivals kommt die achtköpfige Truppe direkt nach Neustadt: Mit musikalischen Überraschungen, eingängigen Rhythmen und Brass-Sound zum Mittanzen. Das Ticket kostet 18 Euro im Vorverkauf beziehungsweise 20 Euro an der Abendkasse.

Der normale Vorverkauf für die beiden Konzerte startet Mitte Januar in den bekannten Vorverkaufsstellen Volkshochschule Neustadt, Stadtkasse im Rathaus, Hosen Hans und neu auch in der Tourist-Information Bad Gögging.


0 Kommentare