12.12.2019, 12:41 Uhr

Adventssingen D’Weihnacht im Woid

(Foto: pm/Kuchl)(Foto: pm/Kuchl)

Am Sonntag, 22. Dezember, findet ab 17 Uhr das traditionelle Bodenmaiser Adventsingen „D’Weihnacht im Woid“ statt.

BODENMAIS „Musikanten schließen den Himmel auf“, so lautet die Botschaft, die das traditionelle Advents- und Weihnachtssingen „D’Weihnacht im Woid“ in Bodenmais den Besuchern dieses Jahr näherbringen möchte. Wie üblich am 4. Adventsonntag, 22. Dezember, ab 17 Uhr versammeln sich wieder Volksmusikanten und -sänger im Altarraum der Katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt am Marktplatz.

Seit jeher haben Menschen versucht, das unfassbare Geheimnis der Geburt Christi in Musik und Lied greifbar zu machen. Die Klangfarben traditioneller Volksmusikinstrumente und die Texte und Melodien sollen dabei helfen, das Wunder der Geburt Christi persönlich jedes Jahr neu zu entdecken und als Besucher für sich wirken zu lassen. Man kann sich anstecken lassen von der Freude und Zuversicht und so einen individuellen Weg zur Menschwerdung Gottes finden.

Verschiedenste Volksmusikgruppen treten auf

Auch in diesem Jahr gestalten wieder namhafte Sänger und Musikanten diese volksmusikalische Auszeit. Die Männer des Lamer-Winkl-Viergesangs eröffnen den Reigen der Volkssänger. Waidlerische Klangfarbe zeichnet „die Lenzerischen“ aus. Vroni Schagemann, Elisabeth Kagerbauer und Walter Kopf verstehen es, ihr Liedgut von Verkündigung bis zur Geburt in authentischer Weise darzubieten. Ebenso werden die Ariensänger Lindberg mit ihren Weisen die Besucher auf dem Weg zur Krippe begleiten. Feine musikalische Akzente setzen die Jausengeiger aus Deggendorf mit adventlichen Weisen. Aus dem Rottal kommen die Musikanten der Vilsleit’nmusi. Feine Klänge werden Harti Pilsner und seine Mitstreiterinnen in den Altarraum der Bodenmaiser Pfarrkirche zaubern. Den gepflegten Bläserpart übernehmen traditionell die Bodenmaiser Hofmarkmusikanten.

Pfarrer Alexander Kohl wird auch in diesem Jahr die Besucher mit gesprochenen Impulsen auf ihrem Weg hin zur Krippe begleiten.

„D’Weihnacht im Woid“, eines der ältesten Adventsingen im Bayerischen Wald, beginnt am 4. Adventsonntag, 22. Dezember, um 17 Uhr.


0 Kommentare